Die aktuellsten News über Residentia.

Kauf der Immobilie Melide

Residentia, der Immobilienfonds der italienischen Schweiz, kündigt den Erwerb einer neuen Immobilie in der Gemeinde Melide an. Es handelt sich um eine - in zwei Gebäude aufgeteilte - Immobilie mit insgesamt 9 Wohnungen, 2 Büros und 6 Gewerbeeinheiten, die von der strategisch günstigen Lage entlang der Kantonsstrasse nach Lugano, in unmittelbarer Nähe der Autobahnausfahrten und des Bahnhofs der SBB profitieren.
Bezüglich des Zustands der beiden Gebäude wurde das erste im Jahr 2018 vollständig renoviert, während das zweite Mitte der 90er Jahre nach den Plänen eines bekannten Tessiner Architekten errichtet wurde.
Die Bruttorentabilität des Neukaufs liegt bei über 5,5 % und ermöglicht - angesichts des hervorragenden Zustandes der Immobilie - ein deutlich über dem Durchschnitt liegendes Nettoeinkommen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.residentia.ch/it/gli-immobili/melide

Kauf der Immobilie Giubiasco – Stadtteil Sagittario

Der Residentia Fonds setzt seine Politik der strategischen Entwicklung und Konsolidierung fort und freut sich, den Erwerb einer neuen Liegenschaft innerhalb des Sagittario Viertels in Giubiasco ankündigen zu können, wo wir bereits ein Gebäude mit 25 Einheiten haben.
Der neue Kauf ermöglicht es, den Einfluss von Residentia innerhalb des Bezirks und die Dynamik, die seine Verwaltung regeln, zu erhöhen. Residentia wird in der Tat der zweite Miteigentümer des gesamten Komplexes sein, was dem Fonds einen größeren Einfluss auf das Management, die Optimierung von Kosten und Nutzen für seine Mieter und die Gesamtrentabilität der beiden Gebäude ermöglichen wird.
Das Gebäude, bestehend aus 20 Wohneinheiten und 20 Tiefgaragenplätzen, wurde für CHF 6.4 Mio. mit einem potenziellen Bruttogewinn von 5.40% erworben. Das Gebäude ist auch bereits in Eigentümer pro Etage unterteilt, was die Möglichkeit bietet, die zukünftige Veräußerung in einzelnen Wohnungen zu bewerten und dem Fonds einen wichtigen Gewinn beim Weiterverkauf zu garantieren.
Residentia bleibt weiterhin aktiv auf dem Markt auf der Suche nach Objekten, die konstantes Wachstum und Rendite im Einklang mit den im Portfolio aktuell befindlichen Immobilien garantieren. Wir sind zuversichtlich, so bald wie möglich uns wieder zu melden, um die Realisierung neuer und wichtiger Projekte bekannt zu geben.

Kauf Immobilie Via Besso – Lugano

Dank der soeben erfolgten Kapitalerhöhung freut sich das Team Residentia den Kauf eines historisch wichtigen Industriegebäudes, in zentraler Lage in Lugano liegend, bekannt zu geben.
Die in Besso gelegene Immobilie, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts als Toblers Schokoladenfabrik errichtet wurde, stellt ein architektonisches Unikat in Lugano dar. Es handelt sich in der Tat um eines der wenigen städtischen Industriebauten, die in unserer Region mit über 3.000 qm Gewerbe- / Gewerbeflächen noch vorhanden sind. Die Nähe des Bahnhofs und der Autobahnzufahrten macht es zu einem Objekt von besonderem Interesse. Aufgrund ihrer architektonischen Qualitäten ist die Immobilie aus historischer und kultureller Sicht  geschützt. Der Residentia Fond, das unausgedrückte Potenzial voll erfassend, beschloss, es mit CHF 7.55 Mio. zu kaufen, um ein Projekt der Wiederherstellung und Aufwertung zu starten, das eine vollständige Nutzung gemäß den aktuellen Standards ermöglichen wird. Die Arbeiten, die Anfang 2018 beginnen sollen, sehen eine Anfangsinvestition von rd. 4 Millionen CHF für die Standardisierung des Gehäuses und der gesamten technischen Ausrüstung vor; später dann wird man die Personalisierung der Räume mit den jeweiligen Mietern besprechen, um ihnen die geeignetsten Lösungen für die verschiedenen Zwecke zu bieten, für die sich das Gebäude anbietet. Nach Abschluss der Arbeiten soll das potenzielle Einkommen der Immobilie mehr als CHF 600'000 pro Jahr betragen, um somit eine Rentabilität von rd. 5 % zu gewährleisten.

Kauf Immobilien Biasca – Bellinzona

Angesichts der soeben erfolgten neuen Kapitalerhöhung freut sich das Team Residentia den Kauf von 3 Immobilien im Kanton Tessin bekannt geben zu können, die zuvor durch Kaufrechte blockiert waren.
Die Erste davon ist eine Immobilie in der Gemeinde von Biasca, die an eine Immobilie angrenzt, die sich bereits im Besitz des Residentia Fonds befindet. Dieses Objekt, erbaut Anfang der 80er Jahre, bestehend aus 27 Appartements von verschiedenen Größen und 14 Garagen im äußeren Bereich, wird dem Fond einen jährlichen Ertrag von mehr als CHF 300‘000 Franken garantieren, wogegen der Kaufpreis 6‘000‘000 CHF betrug. Residentia kann somit auf einen wichtigen Immobilienkomplex zählen, der, in Biasca strategisch liegend und über mehr als 80 Wohnungen verfügend, einen Gesamtjahresumsatz von über CHF 800'000 erzielt.
Die anderen gekauften Objekte sind zwei benachbarte, an das nördliche Gebiet von Bellinzona angrenzende Anwesen, die an einer der Hauptverkehrsstraßen der Hauptstadt liegen. Dieser Standort gewährleistet eine optimale Sichtbarkeit für die in der Immobilie vorhandenen kommerziellen Aktivitäten und ermöglicht strategische Zugänglichkeit für seine Bewohner. In den Anwesen sind zwei Immobilien vorhanden, die jeweils aus 20 und 21 Wohnungen und 2 naheliegenden Geschäften bestehen. Die jährlichen Mieteinnahmen belaufen sich derzeit auf rund CHF 600'000 mit einem deutlichen Steigerungspotenzial bei den aktuellen in den Gebäuden vorhandenen Mietpreisen. Die Gesamtkosten für den Kauf der beiden Immobilien betragen CHF 10.1 Mio.

Der Markt belohnt erneut Residentia

Die Kapitalerhöhung von Residentia, dem Immobilienfonds der italienischen Schweiz, ist am Montag, den 9. Oktober mit vollem Erfolg zum Abschluss gebracht worden; es wurden 399.461 neue Anteile mit einem Wert von 47 Millionen Franken ausgegeben, was das Nettovermögen des Fonds auf über 185 Millionen Franken erhöht hat. Die Partner der Initiative – das Leitungsorgan FidFund Management SA und die Promoter, BancaStato und die Studio Fiduciario Pagani SA – freuen sich über das Ergebnis der Operation. Sie bestätigt die Wertschätzung der Investoren hinsichtlich der Grundsätze, an denen sich das Management von Residentia seit 8 Jahren orientiert.
Wie bereits schon in der Vergangenheit ist auch die letzte Kapitalerhöhung von Residentia – dem Immobilienfonds der italienischen Schweiz – auf dem Finanzmarkt auf grosses Interesse und viel Anteilnahme gestossen; tatsächlich haben die Anfragen von bereits mit dem Fonds verbundenen Investoren sowie von neuen Akteuren die Zeichnung nahezu aller emittierten Anteile ermöglicht. Der eingenommene Betrag erlaubt es den Promotern jetzt, die Entwicklung von Residentia weiter zu konsolidieren. Der Erwerb neuer, bereits blockierter Immobilienobjekte wird formalisiert und weitere, bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befindliche Verhandlungen werden zum Abschluss gebracht. Nach Vollendung der geplanten Projekte wird sich das Immobilienvermögen des Fonds im Tessin auf über 230 Millionen Franken belaufen.
In einem hoch kompetitiven Wettbewerbsumfeld bestätigt der Erfolg der Kapitalerhöhung die Stabilität von Residentia und ermöglicht es, mit zusätzlichem Elan in die Zukunft zu blicken. Der Betrag von circa 47 Millionen Franken, der in dieser neuen Entwicklungsphase gesammelt wurde, ermöglicht den Abschluss laufender Projekte und die Suche nach neuen Anlagemöglichkeiten. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der strengen Kriterien, an denen sich die Tätigkeit von Residentia seit der Gründung orientiert.
Die Promoter von Residentia und das Fondsteam bedanken sich bei allen Anlegern und Partnern, die es ermöglicht haben, ein weiteres wichtiges Kapitel in der Geschichte des ersten und einzigen auf die italienische Schweiz spezialisierten Immobilienfonds zu schreiben. Genaue Informationen und die detaillierten Angaben zu jedem einzelnen neuen Objekt können auf der Internetseite www.ResidenTIa.ch eingesehen werden, die ständig auf der Grundlage der Entwicklung neuer Akquisitionen aktualisiert wird.

Immobilienerwerb in Quartino

Das Team Residentia freut sich, den vollständigen Erwerb des Shopping Centers Luserte in Quartino bekanntgeben zu können.

Der Erwerb für CHF 3.665 Mio. der restlichen 212/1000 ermöglicht Residentia die Gesamtheit der Anlage zu erhalten, wodurch das Management optimiert und die Kosten der Verwaltung gesenkt wird.

Der neu erworbene Teil umfasst die Räume der Straßenfront im Erdgeschoss, die, kommerziell gesehen, die begehrteste Lokale darstellen. Die restlichen Tausendstel garantieren dem Fonds einen potenziellen zusätzlichen Ertrag von jährlich 220.000 CHF, dem sich die potenzielle Bebaubarkeit von über 2'500 qm hinzufügt, abgeleitet aus dem gesamten Eigentum der Katasterkarten, was den Aufbau von zwei zusätzlichen Etagen ermöglichen würde.

 

Banca dello Stato del Cantone Ticino
Viale H. Guisan, 5
CH-6500 Bellinzona

Studio Fiduciario Pagani SA
Corso Pestalozzi 3
CH-6901 Lugano

FidFund Management SA
Ch. De Précossy 11
CH-1260 Nyon

Cornèr Banca SA
Via Canova 16
CH-6900 Lugano